Mathe erklären, Vokabeln üben, Bio pauken – Die Schule geht wieder los.

Für den Bio-Test pauken, Vokabeln üben, Mathe erklären. Gerade eben ist die Schule wieder losgegangen. Und damit beginnt für viele Schüler, aber auch für die Eltern, der Stress.
Unternehmen sagen, das muss gar nicht wirklich sein!
Eltern und Großeltern erklären vielen Schülern den Stoff. Eigentlich hätte das der Lehrer im Unterricht tun sollen. Aber für viele 12-jährige Schüler, die ein G8-Gymnasium besuchen, geht vieles zu schnell. Dann klappt es nur noch mit tatkräftigen Unterstützern zu Hause. Dann wird der Opa oder die Tante schon mal zum privaten Nachhilfelehrer.
Dabei gibt es mittlerweile auch zahlreiche preisgekrönte und gute Alternativen im Web, die es Schülern ermöglichen, online selbstständig Mathe und andere Fächer zu lernen und zu üben.

“Mathe x anders – Die Magie der Formen und Muster” jetzt im phæno Wolfsburg

Bis zum 5. Januar 2014 schwebt im phæno in Wolfsburg eine “atmende” Riesenkugel. Die sogenannte “Expanging Sphere” von Chuck Hoberman ist eine Kugelkonstruktion, die durch Faltung ihren Durchmesser stufenlos zwischen 1,30 Meter und 4,50 Meter verändert. Ermöglicht wurde die Präsenz dieses Exponats durch die Deutsche Telekom AG.

Rund 30 mathematische Phänomene sind insgesamt zu sehen. Die gesamte Sonderausstellung dreht sich um den Schwerpunkt “geometrische Formen und Körper” in den verschiedensten Facetten.

Man kann Origami-Figuren falten, Figuren drehen, auf 3D-Sternen klettern oder eigenartige Körper wie Oloide zum Taumeln bringen. Das macht jede Menge Spaß und fordert gedankliche Höchstleistungen heraus.

Außerdem werden auch so einige geometrische Geheimnisse gelüftet: ein Laserstrahl, der komplexe geometrische Körper optisch teilt und ihre Grundstruktur offenbart. Aus geraden Fäden werden Hyperboloide – eine Art Zylinder mit Wespentaille – geformt und durch Rotation entseht aus einer geschwungenen zweidimensionalen Figur ein Abbild einer Glühbirne.

Durch Erlebnisse werden so spielend komplexe Erkenntnisse gewonnen.

Mehr Informationen zur Sonderausstellung gibt es hier.

Mathe-Song zur Mitternachtsformel von “Dor Fuchs” auf YouTube

Mitte Juni hat Dor Fuchs mal wieder ein tolles Video zu einem mathematischen Thema auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht.

In gekonnter Art und Weise erklärt er komptent und unterhaltsam die Mitternachtsformel – auch a-b-c-Formel oder große Auflösungsformel genannt, mit deren Herleitung.

Wir wünschen viel Spaß beim lernen und mitsingen:

Und hier – für alle, die den jungen Mathematik-Helden noch nicht kennen – ein paar Hintergrundinfos zu Dor Fuchs, was im Übrigen “der Fuchs” auf sächsisch heißt:
Dor Fuchs hatte schon immer extrem viel Freude an Mathematik. Da er auch eigene Lieder schreiben wollte, aber ihm kein gutes Thema eingefallen ist, hat er sich für Mathematik entschieden – und so ist der erste Mathe-Song über die pq-Formel entstanden. Wir sind für diese Entscheidung sehr dankbar!
Die Idee kommt sehr gut an und daher hat er nach dem ersten Erfolg Songs über die Binomischen Formeln, die Irrationalität der Wurzel aus 2, Polynomdivision, den Satz des Pythagoras, Lineare Funktionen, usw. veröffentlicht.

Mittlerweile studiert Dor Fuchs Mathematik (an der TU Dresden) und wird wohl noch das eine oder andere Lied über Mathe singen.

1+1=10: Mathematik für Höhlenmenschen

So heißt ein ungewöhnliches Mathebuch, das im bekannten Verlag Springer spektrum erschienen ist. Die „Entdeckung“ der wichtigsten Grundlagen der Mathematik (etwa Abi-Stoff) wird in die Steinzeit zurückverlegt – um zu zeigen, dass nur reine Geisteskraft zu diesen Einsichten notwendig ist. Nun ja: fast reines Denken, denn ein „Seher“ muss mit einigen Erkenntnissen aus der Zukunft aushelfen. Verpackt in unterhaltsame Geschichten und gewürzt mit philosophischen Betrachtungen bietet dieses Buch einen Überblick über das, was man „über Mathematik wissen muss“. Ein buntes Buffet bietet für jede(n) etwas: mathematische Grundlagen, triviale und schwierige Probleme, die wichtigsten mathematischen Entdeckungen (Zahlen, Symbole, Gleichungen, … Weiterlesen »

Lust auf Mathematik

Mehr als 850.000 Schüler zum Känguru-Wettbewerb 2013 angemeldet

Am vergangenen Freitag war Anmeldeschluss zu Deutschlands teilnehmerstärkstem Schüler-Wettbewerb. An über 9400 Schulen haben engagierte Lehrkräfte für die lustvolle Beschäftigung mit Mathematik geworben, über 850000 Teilnehmer sind für den Känguru-Wettbewerb am 11. April angemeldet.

Tausende Lehrerinnen und Lehrer haben in den letzten Wochen Kinder zur Teilnahme ermutigt, Eltern informiert, das Startgeld … Weiterlesen »

Heute ist der 540. Geburtstag von Nikolaus Kopernikus

Am 19. Februar 1473 ist Nikolaus Kopernikus (Niklas Koppernigk) in Thorn geboren. Er war der Sohn von Niklas Koppernigk, einem wohlhabenden Kupferhändler und Schöffen in Thorn und dessen Frau Barbara Watzenrode. Nachdem Nikolaus Kopernikus im Alter von 10 Jahren seinen Vater verlor, sorgte der Bruder seiner Mutter, Lucas Watzenrode, für die Ausbildung von Nikolaus Kopernikus und … Weiterlesen »

Deutschlands Grundschüler überdurchschnittlich gut

Im internationalen Vergleich können Grundschüler in Deutschland mithalten. Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften: In diesen Fächern liegen die Viertklässler in Deutschland im oberen Drittel. Vor allem Kinder mit Migrationshintergrund holen deutlich auf und haben in allen Bereichen ihre Leistungen verbessert. Das geht aus der am Dienstag in Berlin präsentierten Iglu-Lesestudie und der Timss-Mathematikstudie hervor.

Deutschland hat damit ähnlich gut abgeschnitten, wie … Weiterlesen »

Heute ist der 197. Geburtstag von Ada Lovelace

Als Augusta Ada Byron am 10. Dezember 1815 in London geboren wurde Ada Lovelace, Countess of Lovelace, eine britische Mathematikern. Sie hat für die Analytical Engine, ein mechanischer Computer, der nie fertiggestellt wurde, das erste Programm geschrieben. Dieser Algorithmus, ein schriftlicher Plan zur Berechnung von Bernoulli-Zahlen, sollte als erstes Computerprogramm in die Geschichte eingehen. Lovelaces Entwicklung hat dazu geführt, dass sie als erste Programmiererin der Welt betrachtet wird.

Die Programmiersprachen Ada und die Lovelace Medal wurden nach ihr benannt.

Google hat Ada Lovelace den heutigen Doodle gewidmet. Der Film “Leidenschaftliche Berechnung” (“Conceiving Ada”, USA 1997) von Lynn Hershman-leeson basiert auf Ada Lovelaces leben. Im Roman “Die Frau, für die ich den Computer erfand” von 2009 dient Ada Lovelace in der Phantasie dem Computerpionier Konrad Zuse als Muse und heimliche Geliebte. Sie verstarb am 27. November 1852, an einer Krebserkrankung, in London.

Ein Lehrer erklärt die ersten Schritte mit bettermarks

Wir finden diese kurze Einführung von MRS teachings hilfreich für alle Lehrer und Schüler, die noch keine Erfahrung mit bettermarks haben und sich damit befassen möchten:

>> Hier geht es zum Online-Lernsystem für Mathematik.

CODY – Kostenlose Hilfe für Kinder mit Dyskalkulie

Das Institut für Psychologie der WWU Münster hat CODY, einen Computertest sowie ein Training für Kinder mit Dyskalkulie / Rechenschwäche entwickelt, das im Moment kostenlos angeboten werden kann.

Was ist Dyskalkulie?
Kinder mit Dyskalkulie oder einer Rechenschwäche haben Schwierigkeiten im Umgang mit Zahlen, Mengen und den Grundrechenarten. Im Schnitt sind ein bis zwei Kinder pro Klasse von Dyskalkulie betroffen. Kinder mit Dyskalkulie schneiden – trotz normaler Intelligenz – in Mathemtiktests stark unterdurchschnittlich ab. … Weiterlesen »

Julian Draxler mit Mathe-Büchern im Trainingslager

Der Schalker Mittelfeldspieler kam mit schweren Koffern im ersten Trainingslager der Nationalmannschaft auf Sardinien an: “Ich habe ein paar Schulbücher eingepackt, weil ich sonst viel Stoff verpassen würde. Es sind Mathe-Bücher, denn da ist die Gefahr am größten, den Anschluss zu verpassen”, sagte Draxler, und fügte dann verschmitzt an: “Aber für mich zählt erstmal nur der Fussball.” … Weiterlesen »

Mit “Mathe.Forscher” mehr Lust auf Mathe

Schulen in der Rhein-Neckar-Region können sich ab jetzt für die Teilnahme am „Mathe.Forscher“–Programm bewerben. … Weiterlesen »

»Mathe macht das Tor« endlich wieder da!

Der beliebte Mathewettbewerb geht in die nächste Runde. Und dieses mal dabei, als “Hauptgewinne”, sind Sven Bender, Cacau, Lena Goeßling, Marcell Jansen und Célia Okoyino da Mbabi.

Mathe macht das Tor

Mathe macht das Tor

Am 16. April 2012 startet wieder der deutschlandweite Klassenwettbewerb »Mathe macht das Tor«. Mitmachen können Klassen der Stufen fünf bis neun aller Schulformen. Lehrerinnen und Lehrer können ihre Klassenmannschaften ab sofort unter www.mathe-macht-das-tor.de anmelden. Bereits 2010 haben sich mit Holger Badstuber, Marcell Jansen und Nuri Sahin drei prominente Fußballspieler für den Wettbewerb engagiert. 2012 konnte »Mathe macht das Tor« sogar fünf Fußball-Profis als Unterstützer gewinnen. … Weiterlesen »

Binomische Formeln (Mathe-Song)

Johann Beurich, auf YouTube auch als “DorFuchs” bekannt, veröffentlicht seit einiger Zeit amüsante Musik-Videos zu kniffligen Mathe-Themen.

Der Erfolg – in Abonnenten, Klicks und Views gemessen – scheint ihm durchaus recht zu geben: Mathe kann auch richtig Spaß machen! Beachtlich, dass er die gesamte Video-Produktion vom Konzept bis zum Schnitt vollständig selbst durchführt. Weiter so!   :)

Hier das Video zur binomischen Formel:

In seinem YouTube-Channel findet ihr noch mehr:
http://www.youtube.com/user/DorFuchs

Endlich ist es wieder so weit: Der Digitale Mathe-Advents-Kalender öffnet seine Türchen

Logo Mathekalender TU Berlin

Im letzten Jahr hat er  70 000 Schüler angelockt: Der digitale Adventskalender der TU Berlin hält ab dem 1. Dezember unter mathekalender.de wieder 24 spannende Matheaufgaben bereit. Mitmachen lohnt sich – es gibt tolle Preise zu gewinnen! … Weiterlesen »

Die Lust an der Anstrengung

Abstrakte Gedankengebäude und die Absicht, eine neue Technologie zum Funktionieren zu bringen: Diese Kombination ist es, die viele Mathematikerinnen und Mathematiker an ihrem Fach fasziniert. Wie Bergsteiger arbeiten sie sich mühevoll und manchmal vergebens an Fragen ab, die die Natur ein Stück weiter erklären. Mathematik ist also ziemlich anstrengend und aus diesem guten Grund auch nicht für jeden ein Genuss. Das sollte sich ändern, finden wir, und haben ein paar Gründe zusammengetragen, die Lust machen auf Mathe. … Weiterlesen »

Stiftung Rechnen fördert Mathe-Kompetenz

Mathematik endet nicht mit dem Schulabschluss, sie begleitet Menschen durch das Leben. Deshalb hat sich die vor zwei Jahren gegründete Stiftung Rechnen das Motto „Mehr Freude am Rechnen haben“ auf die Fahnen geschrieben. … Weiterlesen »

Rechnerisch kunstvoll: Mathematiker setzt zerstörtes Fresko teilweise wieder zusammen

Man nehme 88.000 Puzzleteile, sortiere und fotografiere sie einzeln und setze sie anschließend am Computer wieder zusammen: So ähnlich geschehen im italienischen Padua, wo das zerstörte Wandfresko einer Kirche nun mit Hilfe von Mathematikern teilweise wieder zusammengesetzt werden konnte. … Weiterlesen »

Heißbegehrt und trotzdem einsam

Spannende Berufsfelder und beste Jobaussichten: Mathematiker, Informatiker, Ingenieure und Naturwissenschaftler werden von der Arbeitswelt sehnlichst erwartet. Und doch klafft genau dort eine eine riesige Fachkräftelücke. Aber warum ist das so? … Weiterlesen »

Grenzenloses Rechenvergnügen

90 Minuten lang rechnen hunderttausende Jugendliche in über 30 Ländern um die Wette: Am 16. März 2012 geht der internationale Klassenwettbewerb Mathematik ohne Grenzen (MoG) die nächste Runde.

Ab sofort können sich Schulklassen für MoG 2011/12 und den Junior-Wettbewerb 2012 anmelden … Weiterlesen »