Bruch, Zähler und Nenner

Ein Bruch besteht aus einem Zähler und einem Nenner.

Der Zähler ist die Zahl oberhalb des Bruchstriches. Er gibt an wie viele gleich große Teile von einem Ganzen ausgewählt werden sollen.

Der Nenner ist die Zahl unterhalb des Bruchstriches. Er gibt an, in wie viele gleich große Teile das Ganze zerlegt werden soll.

Beispiele:

1 (Zähler) von 4 (Nenner) gleich großen Teilen eines Kreises ist rot markiert.

4 von 6 gleich großen Teilen eines Kreises sind rot markiert.

Brüche kannst du immer dann verwenden, wenn du Teile eines Ganzen beschreiben möchtest. Verschiedene Brüche können dabei den gleichen Anteil an einem Ganzen darstellen.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Mit dem Matheblog.de RSS feed immer auf dem neuesten Stand!

-->